Viszerale Osteopathie Hund

(Modul 5 für Teilnehmer der Hundeosteopathieausbildung)

In der Osteopathie werden nicht nur Knochen und Muskeln behandelt. Sondern auch die Faszien des Körpers, das Cranio –sacrale System und die inneren Organe. Die viszerale Osteopathie ist beim Hund ein wesentlicher Bestandteil der osteopathischen Behandlung. Sie zielt auf die Untersuchung und Behandlung der inneren Organe und ihre korrekte Lage und Beweglichkeit im Körper des Hundes ab.

Viele Probleme des Bewegungsapparates können Auswirkung auf die inneren Organe haben, genauso können sich aber auch Probleme der inneren Organe am Bewegungsapparat des Hundes manifestieren.

Seminarinhalte:

  • Grundlagen der viszeralen Osteopathie
  • Prinzipien der Organbehandlung
  • Funktionelle und spezielle Anatomie der Organe
  • Viszerale Befunderhebung
  • Viszerale Behandlung

Dozentin: Bettina Oberstraß (Human- und Tierphysiotherapeutin)

Zusatzqualifikationen: Manuelle Therapie, Osteopathie, Manuelle Lymphdrainage, Myofasziale Triggerpunkt Therapie, ISBT-Canine Bowen Therapie

 

Termin: 25. bis 26. Juli 2020

Veranstaltungsort: Landhaus Mehren, 57635 Mehren/ Westerwald, www.landhaus-mehren.de

Seminarzeiten:

Samstag 10:00 Uhr – ca. 18:00 Uhr

Sonntag 09:30 Uhr – max.16:00 Uhr

Seminargebühr: 289 Euro inkl. Getränke, Snacks, Script und Teilnahmezertifikat

 

Übernachtungsmöglichkeiten mit Hund im Landhaus Mehren oder in der näheren Umgebung.

Das Seminar richtet sich an ausgebildete Hundephysiotherapeuten und Hundeosteopathen.

Anmeldeformular anfordern unter info@tierphysio-in-balance.de